Translate

Dienstag, 27. August 2013

Der Sommermörder

 Inhalt :
Es ist heiß in diesem Sommer in London, ungewöhnlich heiß. Der Jahrhundertsommer ist für alle eine Qual. Nur einer geniesst diese Hitze. Er beobachtet die heissen Körper der Frauen. Er riecht sie, er prägt sie sich ein, er ergötzt sich an ihrer schweißnassen Haut. Heimlich. Dann terrorisiert er sie, und schließlich tötet er die Frauen. Die Polizei gerät in hektische Aufregung. Doch der "Sommermörder" ist den Beamten und seinen Opfer immer einen Schritt voraus- bis er an Nadia gerät. Dieses eine Mal hat er seine Macht überschätzt...






Auch hier handelt es sich um ein "älteres" Schätzchen, das Buch wird aus der Perspektive des Mörders in Form von Tagebucheinträgen und den drei Opfern in der "Ich" Form erzählt. Der Schreibstil ist locker und lässt sich flüssig lesen. Man erfährt von den einzelnen Leben der Opfer und durchlebt jede Minute mit ihnen. Dieses Buch geht wirklich unter die Haut. Die Wendung bei Nadia hat mich allerdings sehr überrascht, sie lässt sich nämlich nicht wie die anderen beiden einschüchtern. Sie steht rund um die Uhr unter den Schutz der Polizei und macht sich trotzdem auf die Suche nach dem Mörder, ihrem Mörder. Sie recherchiert bei den Familien und Freunden der beiden anderen Opfer und kommt ihrem Mörder immer näher...
Wer Thriller liebt, sollte unbedingt auch dieses Buch lesen ;)


Von mir gibt es
4/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen