Translate

Freitag, 1. November 2013

"Böses Blut der Vampire" - Hagen Ulrich

Die beiden Vampire Jan Meyer-Frankenforst und Elias Al-Buchari leben glücklich im beschaulichen Bonn. Da klopft Jans Hetero-Vergangenheit an, in Gestalt der sterbenskranken Sopie Harrach, die dem perplexen Jan zwei blonde kleine Racker präsentiert, Folgen einer Jahre zurückliegenden Affäre. Sophie will nicht, dass die beiden Jungs in die Hände des Großvaters des erzkatholischen Stadtrates Peter Harrach fallen. Auch für Sophie flippigen und ungeouteten Bruder Sebastian ist die Frömmelei seiner Familie der pure Horror. So oft es geht, flieht Sebastian zu seinem besten Kumpel Malte. Beide wollen der spießigen Kleinstadt Plauen, der Hölle des sächsischen Vogtlandes, lieber heute als morgen entfliehen.
Auf einer Dark Party im Szene Club "Sodom" begegnet Sebastian Cosmin, einem echten Vampir und kann gerade noch flüchten. Sebastian und Malte müssen alles aufbieten, um sich den Vampir vom Leib zu halten. Doch Cosmin gibt nicht so schnell auf, denn auch er will seiner ganz persönlichen Hölle entfliehen....


Originaltitel : Böses Blut der Vampire
Autor : Hagen Ulrich
Format : Taschenbuch
Seiten : 460
Verlag : Himmelstürmer Verlag
17,90 € [D]
ISBN :  978-3-86361-322-8
Erscheinungstermin : Oktober 2013






Von wegen Vampir Gay Romane sind out

Nach Hochzeit der Vampire  von Hagen Ulrich folgt jetzt das der zweite Teil von ihm
"Böses Blut der Vampire".
(Der dritte Teil dieser Serie erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2014)
Der Schreibstil ist sehr flüssig und man schafft es einfach nicht das Buch aus der Hand zu legen.
Böses Blut der Vampire ist ideal auch für Einsteiger, die den ersten Band nicht gelesen haben.
Am Anfang dieser Geschichte gibt es eine Übersicht aller Charaktere wo auch ihr Verhältnis zueinander geklärt wird, womit der Einstieg super leicht ist.
Die Protagonisten sind alle sehr sympathisch von Hagen Ulrich geschrieben worden, einzelne Dialoge zwischen den Personen lassen den Leser öfters schmunzeln. Sebastian, ist definitiv eine meiner Lieblings-Protogonisten geworden.

Sebastian (der liebevolle,zickige Rebell) ist schwul und stammt aus einem streng religiösen Elternhaus, er leidet sehr unter seinem Vater Peter Harrach.
Er und sein bester Freund Malte wollen studieren und der spießigen Heimatstadt Plauen den Rücken kehren.
In einer Disco trifft Sebastian zufällig in einem Darkroom auf den schwulen Vampir Cosmin und beobachtet diesen faszinierend beim Liebesakt. Als er allerdings sieht wie Cosmin seinem "Opfer" die Fangzähne in den Hals bohrt und von ihm trinkt, flüchtet Sebastian schnellst möglich.
Als Tage später dann bei einem Familienessen Cosmin im Haus der Harrachs als Gast auftaucht,
ist das Chaos perfekt....


Für mich steht ganz klar fest, das Buch lohnt sich gekauft zu werden und da mir dieser Teil so gut gefallen hat, werde ich mir auch noch "Hochzeit der Vampire" zulegen.




Von mir gibt es 
4/4

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch für eine Leserunde lesen dürfen und ebenfalls 4 Sterne vergeben (;
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen