Translate

Sonntag, 17. November 2013

"Fetisch - Der Schlüssel zur Leidenschaft" - Marlene Bitzer

Mary ist reich und schön. Andere Menschen behandelt sie herablassend und unterwirft sie im Liebesspiel gnadenlos. Eines Tages folgt sie einer mysteriösen Einladung nach Sutmore Close. Die dominante Frau muss sich zwangsläufig unterwerfen. Nach Lust und Laune ihres Herrn wird sie verbunden, verkettet und nahtlos verpackt:
"Eingeschnürt in den engen Lederkokon, die Augen, die Ohren, der Mund verschlossen, zu keiner Bewegung fähig, hatte die Phantasie Mary völlig in der Gewalt. Sie war einer Gedanken- und Gefühlswelt ausgeliefert, die mit jeder Minute in der engen Lederhülle intensiver, realistischer, ja bedrohlicher wurde."


Titel : Fetisch - Der Schlüssel zur Leidenschaft
Autorin : Marlene Bitzer
Format : Ebook
Dateigröße : 502 KB
Verlag : GiADAs EROTIK eBOOKs (GES Verlag)
Preis : 2,49€[D]
ASIN : B00EYE9DME





In einem Londoner Club sieht Mary einen mysteriösen Mann und lenkt ihre ganze Aufmerksamkeit auf ihn. Mary die jeden Mann bekommt und ihn unterwerfen kann, wird von diesem nicht eines Blickes gewürdigt. 
Sie erhält eine Einladung nur versehen mit einem Ort und einer Zeitangabe. 
Mary folgt der Einladung und trifft dort auf den mysteriösen Mann aus dem Club, er dreht den Spieß um und unterwirft Sie.
Dieser deklariert sie sofort zur Sklavin und führt Sie in die neue ihr fremde "Stumme" Welt ein.
So bekommt der Leser auch einen Eindruck eines Sklavenmarktes, was doch sehr interessant war.

Der Schreibstil ist einfach klasse, alles ist so bildlich beschrieben, dass das Kopfkino sofort einsetzt und man sich in einzelne Situtationen sehr gut vorstellen kann. Ich habe schon einige Fetisch Geschichten gelesen, aber diese hier gefällt mir persönlich SUPER!
Auch für BDSM Neulinge ist diese Geschichte ein idealer Einstieg um sich mit dem Fetisch auseinander zu setzen. Mich hat die Autorin (bwz Autor) ganz klar überzeugt und ich gebe eine Kaufempfehlung ab!!!!
Vielen lieben Dank an Marlene Bitzer für dieses tolle Lesevergnügen



Von mir gibt es
4/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen