Translate

Samstag, 29. März 2014

Das Lächeln der Frauen - Nicolas Barreau

Titel : Das Lächeln der Frauen
Autor : Nicolas Barreau
Format : Taschenbuch / 334 Seiten
Verlag :  PIPER Verlag
Preis : 9, 99 € [D] 10, 30 € [A]
ISBN : 9783492258
Veröffentlicht : April 2012












Inhalt 

Die Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer : Von einem auf den anderen Tag wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt.Natürlich möchte Aurélie den Autor kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erzählt der Lektor des französischen Verlags. Aber Aurèlieicht auf...


Meine Meinung

Ich habe schon einige positive Rezensionen über die Bücher von Autor Nicolas Barreau gelesen.
Jetzt konnte ich mich selber davon überzeugen. Das Lächeln der Frauen ist eine romantische Geschichte, gespickt mit einer würzigen Portion Humor. Ich habe die ein oder andere Träne beim lesen vergossen.
Sein Schreibstil ist sehr flüssig und macht es dem Leser leicht in die Geschichte um Aurélie einzusteigen. Schön finde ich ausserdem das hin und wieder in einigen Abschnitten französische Sätze auftauchen. Am Ende des Romans findet man zudem auch noch leckere Rezepte von Aurélies Menu d' amour.
Die Geschichte handelt von der jungen Restaurantbesitzerin Aurélie und wird auch
aus ihrer Sicht (Ich-Form)erzählt. Aurélie ist eine charakterstarke Protagonistin. Als ihr Freund sie wegen einer anderen Frau verlässt, merkt sie erst das sie ganz allein auf der Welt ist. Beide Eltern von ihr Leben nicht mehr. Mit ihrem Liebeskummer streift sie allein durch die Strassen von Paris. Bis sie vor einer kleinen Buchhandlung steht, Aurélie entschliesst sich ein Buch mitzunehmen und als sie den Klappentest von "Das Lächeln der Frauen" liest, kommt ihr einiges sehr bekannt vor. Zuhause fängt sie sofort an das Buch zu verschlingen. Dort ist die rede von der Frau die sie sein könnte, ihr Restaurant und ihr Kleid im Schrank, sofort beschliesst sie dem Autor einen Brief zu schreiben und setzt diese sofort in die Tat um. Sie wünscht sich nichts sehnlicheres als ihn kennenzulernen...
Aber ihre Hoffnung gibt sie auch nicht auf als der Lektor ihr mitteilt das der Autor sehr menschenscheu ist...Was aber niemand weiss...der Autor kommt nicht aus England sondern aus Paris und arbeitet eigentlich bei einem Verlag als Lektor. Als die Rufe nachdem Autor immer lauter werden, muss ein Plan her. Schnell ist jemand gefunden der sich auf der Lesung in Paris sich als der ihn ausgeben wird...
Robert Miller alias André Chabanais trägt seit erhalt des Briefs von Aurélie ihr Foto in seiner Tasche. Er biete ihr die Gelegenheit ihren Schriftsteller zufällig inneinem Restairant zu treffwn um sie zu überzeugen, dass er gar kein Unhöflicher Lektor ist. Ob sie heraus finden wird das er der Schriftsteller ist? Und wird es für beide ein Happy End geben?
Dann kann ich Euch nur ans Herz legen diesen tollen Roman zu kaufen, ihr werdet es mit Sicherheit nicht bereuen. Ganz klare Kaufempfehlung von mir.

Von mir gibt es
4/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen