Translate

Mittwoch, 24. September 2014

Wie man einen Prinzen heiratet - Sophie Page

Originaltitel : To Mary a Prince
Autorin : Sophie Page
Format : Taschenbuch /380 Seiten
Verlag : Goldmann
Preis : 7,99€ [D]
ISBN : 9783442476886


Erschienen : 2011










Meine Meinung

Wie man einen Prinzen heiratet von der Autorin Sophie Page, lag schon etwas länger auf meinem SuB. Und da dieser jetzt nach und nach abgebaut wird, kam dieses Buch als erstes dran.
Hierbei handelt es sich um einen Liebesroman, der keineswegs eine Schnulze ist.
Es war ein tolles Lesevergnügen, was mir oft die Tränen vor lachen in die Augen getrieben hat. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, die Protagonisten werden sympathisch dargestellt. Gerade der Tollpatsch Bella Greenwood, wächst einem beim lesen schnell ans Herz.
Zur Geschichte :
Bella kommt gerade frisch von einer tropischen Insel nach England zurück kommt, statt bei ihrer Mutter, kommt sie bei ihrer Besten Freundin Lottie unter.
Zusammen gehen sie auf eine Party, eine Party, die Bellas Leben verändern wird.
Da sie den Trubel nicht mehr gewöhnt ist, begibt sie sich hinaus in den Garten. Da Bella sehr tollpatischig ist und kein Fettnäpfchen auslässt, passiert was passieren muss.
Bella wirft einen Blumenkübel nach dem anderen um und wird von gemeinen Efeuranken festgehalten. Schnell ist ihr klar, aus dieser Falle kommt sie alleine nicht raus.
Doch der Retter naht, auch wenn er sich das lachen nicht verkneifen kann. So hilft der Unbekannte Schöne ihr, als Dank heult sie sich bei ihm aus.
Am nächsten Tag vermisst sie ihr Handy, das der Unbekannte Mann von vergangener Nacht allerdings ihr Handy hat, erstaunt sie noch mehr. Beide verabreden sich für den nächsten Tag im Park, damit Sie ihr Handy wieder bekommt.
Total verkleidet findet sie ihn im Park, trotz des Treffens weiss sie immernoch nicht seinen Namen, noch das er der Pince von Wales ist.
Beide nähern sich immer mehr an, bis an dem Tag als Bella in einer Klatschzeitung ein Foto von ihm sieht und erkennen muss das er ein Prinz ist.
Sie bricht sauer auf ihn den Kontakt ab, doch beide merken das sie ohne den anderen nicht mehr leben können.
Hat ihre Liebe eine Chance, obwohl sie nur eine bürgerliche ist?
Fazit :
Ein modernes Märchen das einen von der ersten Seite an die Geschichte fesselt.


Von mir gibt es
4/4


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen