Translate

Mittwoch, 5. November 2014

Der Zug der Waisen - Christina Baker Kline

Originaltitel : Orphan Train
Autorin : Christina Baker Kline
Format : Hardcover / 350 Seiten
Verlag : Goldmann
Preis : 19,99€ [D] 20,60€ [A]
ISBN : 9783442313839


Erschienen : November 2014










Meine Meinung

Der Zug der Waisen von der Autorin Christina Baker Kline, ist eine sehr emotionale Geschichte. Ein Stück vergessene amerikanische Geschichte wird hier dem Leser vermittelt.
Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte einfach sehr bewegend. Es handelt sich hierbei um das Leben der jungen Molly und der 91 jährigen Vivian (Niamh). Beide sind  so unzerschiedlich und doch so ähnlich.
Das Buch wird im hier und in der Vergangenheit erzählt. Die Protagonisten Molly und Vivian sind sympathisch und wachsen dem Leser direkt ans Herz. Man durchlebt das Leben beider Frauen, die es beide nicht einfach haben/hatten.
Zur Geschichte :
Die rebellische 17 jährige Molly Ayer lebt bei Pflegeeltern. Als sie in der Bücherrei beim stehlen eines Buches erwischt wird, möchte ihre Pflegemutter sie am liebsten los werden.
Dank ihrem Freund Jack, bekommt Molly die Chance bei der älteren Dame Vivian Daly ihre Sozialstunden abzuarbeiten. Wärend Molly alte Kisten aussortiert, erinnert sich Vivian an ihre Vergangenheit. Sie, die als Waise damals mit anderen Kinder in Zügen transportiert wurden um neue "Eltern" zu bekommen. Doch hatte Vivian es nie leicht gehabt und durchlief einige Pflegefamilien.
Durch die Freubdschaft zu Molly, schafft Vivian endlich ihren eigenen Frieden zu finden.
Fazit :
Die Autorin hat hier sehr gut recherchiert, denn diese Geschichte trägt viel Wahrheit.
Wer sich für die amerikanische Vergangenheit interessiert, sollte diesem Buch eine Chance geben.


Von mir gibt es
4/4




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen