Translate

Samstag, 21. März 2015

On the Island "Liebe, die nicht sein darf" - Tracey Garvis Graves

Originaltitel : On the Island
Autorin : Tracey Garvis Graves
Format : Taschenbuch / 378 Seiten
Verlag : Goldmann
Preis : 8,99€
ISBN : 9783442481750



Erschienen : März 2015








Klappentext :
"Ich passe nicht in deine Welt."
"Ich auch nicht", erwiderte er. Seine Miene war gleichzeitig zärtlich und entschlossen. "Alsoschaffen wir uns unsere eigene Welt. Das haben wir doch schon einmal hingekriegt..."
Jede große Liebe hat eine große Geschichte. Dies ist die Geschichte von Anna und T.J.



Auf das Buch On the Island Liebe, die nicht sein darf von der Autorin Tracey Garvis Graves war ich sehr gespannt. Der Klappentext und auch das Cover hatte meine Neugier direkt geweckt. Allein das Cover vermittelt schon Fernweh.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Die Spannung ist von Anfang an vorhanden und zieht sich durch die komplette Story. Positiv überrascht war ich von den relativ kurz gehaltenen Kapiteln, die abwechselnd aus der Sicht von Anna und T.J. (Ich-Form) erzählt wird.
Die Autorin nimmt ihren LeserIn mit auf eine Abenteuerliche Reise und den harten Kampf ums überleben. Ihre Beschreibungen, gerade von der Umgebung, sind bildlich gut vorstellbar. Das Kopfkino schaltet sich einfach direkt ein.
Die Geschichte wirkt einfach sehr lebendig und man hat das Gefühl mit dabei zu sein.
Anna soll als Nachhilfelehrerin T.J. über den Sommer hin betreuen. Gemeinsam machen sie sich mit einem Wasserflugzeug auf nach Thailand, dieses stürzt jedoch mitten im Meer ab. Der Kampf ums Überleben beginnt. Auf einer einsamen Insel warten sie vergeblich auf Hilfe. Sie schlagen sich tapfer gegen die Gefahren, die in diesem Paradise auf sie warten.
Beide kommen sich in den Jahren auf der Insel immer näher. Als beide die Hoffnung auf Rettung aufgegeben haben, trifft sie der Tsunami. Beide haben das Glück gerettet zu werden und müssen sich immer wieder wegen ihrer Beziehung zueinander erklären.
Ob es für beide ein Happy End geben wird?
Die Protagonisten werden sympathisch dargestellt, sie besitzen beide sehr viel Tiefe und wirken dadurch sehr viel realistischer.
Zu den Protagonisten :
Anna ist eine sympathische Lehrerin, die sich nichts sehnlicheres als ein Baby wünscht. Sie weiss was sie vom Leben verlangt. Sie ist eine Kämpfernatur und behält immer eine kühlen Kopf.
Die Krebserkrankung hat T.J. übel mitgespielt. Er versucht ein ganz normaler Jugendlicher zu sein, doch wirkt er sehr erwachsen für sein Alter. Er übernimmt schnell auf der Insel die Rolle des Versorgers.
Fazit :
Eine wunderschöne und romantische Liebesgeschichte. Die Autorin versteht es ihren Leser in ihren Bann zu ziehen. Für mich ist es ein tolles Buch, was ich absolut empfehlen kann.


Von mir gibt es
4/4







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen