Translate

Dienstag, 5. Mai 2015

[☆★Interview★☆] mit Genovefa Adams

Heute habe ich die ganz große Ehre
der lieben Genovefa Adams
ein paar Löcher in den Bauch zu fragen.




Bitte stell Dich kurz den Lesern vor, damit sie wissen wer Du eigentlich bist ;)

Sehr gern. :) Ich bin Genovefa, Mitte zwanzig und komme aus dem Rheinland. Mittlerweile habe ich elf Liebesromane veröffentlicht, sieben davon gehören zu meiner Reihe »Der FC Düsseldorf und die Liebe«.
















 Wann hast Du das Schreiben für Dich entdeckt?

Geschichten ausgedacht und aufgeschrieben habe ich eigentlich immer schon. Als Teenie habe ich für verschiedene Zeitungen geschrieben. Ich wollte schon lange einen Roman schreiben, habe mich aber nie so richtig rangetraut. Irgendwann hat mich eine Verletzung längere Zeit außer Gefecht gesetzt. Da war ich so gelangweilt, dass ich einfach angefangen habe. Mit den ersten beiden Versuchen war ich nicht zufrieden. Meinen dritten Roman, »Marie + Leo = Liebe«, habe ich aber schließlich veröffentlicht. Das lief so gut, dass ich dabei geblieben bin.



 Deine "Der FC Düsseldorf und die Liebe-Reihe" geht in die 7te Runde.
Woher kam die Inspiration dazu?

Neben dem Schreiben ist Fußball meine große Leidenschaft. Es war also eine eher praktische Überlegung, beides miteinander zu verbinden. :D


 In Deinen Werken spielt nicht nur die Liebe, sondern auch der Fussball und Düsseldorf eine große Rolle. Gibt es da einen Zusammenhang?

Wie gesagt, ich bin ein großer Fußballfan. Als gebürtige Rheinländerin wollte ich, dass meine Handlung hier in der Gegend spielt. Düsseldorf bot sich an, weil es dort im Moment keinen Erstligaverein gibt. So sind Verwechslungen ausgeschlossen.



Was für ein Gefühl ist es, wenn Du Dein Werk abgeschlossen hast, hast Du ein bestimmtes Ritual nach der Fertigstellung?

Wenn ich mit einem Roman fertig bin, kommt der aufregendste Teil: die Veröffentlichung. Ich bin immer wahnsinnig gespannt, was meine Leserinnen und natürlich auch die Rezensentinnen zum neuen Roman sagen.Ein richtiges Ritual habe ich nicht. Aber ich brauche immer ein paar Tage Abstand, ehe ich mit einem neuen Roman beginnen kann.



Wie dürfen wir uns Deinen Arbeitsplatz vorstellen?

Im Gegensatz zum Rest meines Zuhauses absolut ordentlich. :D Ich liefere gleich ein Foto als Beweis mit.



Was tust Du wenn Dich die Schreibblockade packt?

Schreibblockade? Was ist das? :D Bislang bin ich davon zum Glück verschont geblieben. Vielleicht liegt das daran, dass ich bei der Arbeit an einem Manuskript meist schon die Handlung des nächsten Romans im Kopf habe. Auf diese Weise komme ich gar nicht auf die Idee, mit dem Schreiben länger als die obligatorischen paar Tage nach dem Abschluss eines Romans zu pausieren.


Hast Du einen Ausgleich zum Autoren-Alltag?

Ich schreibe nicht „nur“ Liebesromane, sondern bin auch freie Journalistin und schreibe für verschiedene Fachzeitschriften. Dadurch habe ich in meinem Arbeitsalltag einiges an Abwechslung. In meiner Freizeit schalte ich gern bei Spaziergängen mit meinem Hund oder beim Pilates ab.

Gibt es ein Genre welches Du NIE als Buch verfassen würdest?
Wenn ja, welches wäre es?

Bis vor ein paar Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich überhaupt mal einen Roman schreiben würde. Ich bin ja auch noch jung, wer weiß, was noch kommt? Ziemlich unwahrscheinlich ist jedoch ein Splatter-Roman.


Wo siehst Du Dich in 5 Jahren?

An meinem Schreibtisch mit einem Bücherregal neben mir, das komplett mit meinen Romanen gefüllt ist.


Wenn Du einen Tag mit einer Person (berühmt oder nicht) verbringen könntest,
wer hätte dann die große Ehre?

Muss es eine real existierende Person sein? Dann würde ich Theodor Fontane wählen. Ich liebe seine Romane und bewundere ihn sehr.Wenn es eine fiktive Person sein dürfte, würde ich Helena wählen, eine meiner Protagonistinnen. Sie ist schon seit dem ersten Teil der FCD-Reihe dabei und kommt mir manchmal wie eine gute Freundin vor. :D


Was wolltest Du Deinen LeserINNEN schon immer mal sagen?

DANKE für alles! Ihr seid die Besten!



Vielen lieben Dank Genovefa das Du Dich meinen
Fragen gestellt hast :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen