Translate

Samstag, 20. Juni 2015

4 Seasons " Labyrinth des Begehrens" (2) -Vina Jackson

Originaltitel : The Pleasure Quartet
Autorin : Vina Jackson
Format : Broschiert / 319 Seiten
Verlag : carl's books
Preis : 12,99€
ISBN : 9783570585443












Klappentext :
Die 19-jährige Französin Giselle Denoux kehrt nach einer gescheiterten Tänzerinnenkarriere von London nach Paris zurück. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in den erfolgreichen Maler William Tremblay. Der um einige Jahre ältere Künstler eröffnet der lebenshungrigen jungen Frau eine neue Welt voller Leidenschaft und Erotik, sie wird seine begehrte Muse. Nach einem tragischen Unfall in Williams Atelier trennen sich ihre Wege.
Giselle lässt alles hinter sich und geht nach New Orleans. Aber sie kann William nicht vergessen. Wird sie ihm jemals wiedersehen, wird es fùr ihre Liebe eine zweite Chance geben?


Labyrinth des Begehrens von Vina Jackson ist der zweite Band der 4 Seasons-Reihe. Ich war sehr gespannt, da mir die 80 Days-Reihe schon sehr gefallen hatte.
Die Bände sind untereinander abgeschlossen und können unabhängig  voneinander gelesen werden.
Die Handlung zu Labyrinth des Begehrens hat mich positiv überrascht. 
Hier ist viel Spannung und eine gute Portion Erotik vereint. Obwohl es leicht in die BDSM Schiene übergeht, wirken die Sexszenen sehr sinnlich, auch werden sie nur angedeutet, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Es regt die Phantasie des Lesers an.
Der Schreib und Erzählstil ist recht flüssig, allerdings gab es hier eine paar Zeitsprünge, die mich öfters aus dem Lesefluß raus kommen liesen.
Die Protagonisten werden bildlich gut dargestellt und kommen sehr authentisch rüber und besitzen sehr viel Tiefe.
Giselles größter Traum war es immer eine berühmte Tänzerin zu werden.
Doch diesen Traum verliert sie, genauso wie ihren ersten Freund Olen.
Sie durchläuft viele Höhen und Tiefen und endet schließlich als Aktmodell ubd Muse für den Künstler William. Giselle besitzt wenig Erfahrung in der Sexualität, wirkt manchmal sehr naiv. Man kann sich in ihre Gefühlslage gut hineinversetzen.
William ist um einiges älter als Guiselle und führt sie nicht nur in die Kunst, sondern auch in die Kunst der Liebe und der Welt der BDSM ein.
Was beide zusammen erleben ist sehr schön beschrieben. Auch überraschte mich immer wieder die Wendungen, die Giselle im laufe der Zeit durchlebt.

Fazit :
Eine schöne und sinnliche, wenn auch leichte Erotik Geschichte. Gerade für zwischendurch
bestens geeignet.

Von mir gibt es


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen