Translate

Donnerstag, 18. Juni 2015

Tote Models nerven nur - Vera Nentwich

Titel : Tote Models nerven nur
Autorin : Vera Nentwich
Format : Taschenbuch / 280 Seiten
Preis : 9,95€
ISBN : 3000497196


Erschienen : Juni 2015










Klappentext :
Judith Schöller, das Starmodel aus Grefrath, besucht ihren Heimatort, und als sie Sabine "Biene" Hagen trifft, kommt es zum Streit. Schließlich sind sich die beiden seit 20 Jahren in Feindschaft verbunden.
Zwei Tage später liegt Judith tot im Teich und ausgerechnet Biene findet sie. Nun ist Biene für alle die Hauptverdächtige. Es gibt nur einen Weg, ihre Unschuld zu beweisen :
Sie muss den wahren Mörder finden. Ob ihr EX-Freund und Polizist Jochen oder der sexy aussehende Verlobte von Judith Jago Diaz Fernández dabei eine Hilfe sind?



Die Autorin Vera Nentwich nimmt bei Tote Models nerven nur, den Leser dieses Mal mit auf eine Reise der in Grefrath spielt. Es handelt sich hierbei um einen heiteren Krimi, der einem oft ein Schmunzeln entlockt.
Dank ihres flüssigen Schreibstils ist man schnell an die Handlung der Geschichte gefesselt.
Ihre sehr detaillierte Beschreibung des Ortes und der einzelnen Schauplätze, werden so realistisch dargestellt, als wäre man selber dabei.
Die Spannung baut sich hier nach und nach auf. Was mir persönlich gut gefiehl, sind die relativ kurzen Kapitel, sie sind aussagekräftig und man steigt direkt in das Buch ein.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Sabine (Biene) Hagen. Der Leser erfährt hier viel über die Vorgeschichte von Sabine und Judith, die mittlerweile seit 20 Jahren im Streit leben. 
Vera Nentwich verleitet den Leser dazu sich selbst Gedanken über den Mörder zu machen. Irgendwie waren plötzlich alle sehr verdächtig.
Über das Ende jedoch war ich sehr überrascht, denn die Wendung die Tote Models nerven nur genommen hat, konnte man so nicht kommen sehen.

Ihre Protagonisten sind absolut passend für diesen Krimi. Sie werden bildlich gut beschrieben und man kann sich direkt ein Bild zu ihnen machen.
Sabine (Biene) erscheint manchmal etwas sturköpfig aber auch etwas naiv gerade mit dem Wissen, das der Mörder noch frei herum läuft. Sie nimmt eigentlich so jedes Fettnäpfchen mit, welches sich ihr in den Weg stellt.
Judith kommt genau so rüber wie man sich ein hochnäsiges Starmodel vorstellt. Das sie nicht nur Freunde hat sondern auch Neider, merkt der Leser ab der ersten Seite schon. Ein perfektes Opfer sozusagen.
Jochen, Polizist und EX-Freund von Sabine, war mir von Anfang an sehr sympathisch. Allerdings hatte er auch den undankbarsten Job in dieser Geschichte.
Der attraktive Jago wirkte Anfangs etwas unheimlich, änderte sich aber je weiter die Handlung fortschritt.

Fazit :
Ein fesselnder Regional-Krimi ganz nach meinem Geschmack. Spannungsbeladen und mit außergewöhnlichen Protagonisten, die das Leserherz im Sturm erobern werden. Tote Models nerven nur zieht den Leser in seine Bann und lässt ihn so schnell nicht mehr los.


Von mir gibt es
4/4






1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt ganz nett. Danke für deine Rezension dazu.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen