Translate

Freitag, 18. September 2015

Nachts schwimmen - Sarah Armstrong

Originaltitel : His other House
Autorin : Sarah Armstrong
Format : Broschiert /447 Seiten
Verlag : Diana
Preis : 14,99€
ISBN : 9783453290709




Erschienen : Juli 2015







Klappentext :
Tagsüber kämpft Rachel um das Leben ihrer kranken Mutter, nachts entspannt sie sich beim Schwimmen. Eines Abends ist sie nicht allein. Auch Quinn, der Arzt ihrer Mutter, liebt es, in der Dunkelheit durchs Wasser zu gleiten. Jeden Tag fiebert Rachel nun dem Sonnenuntergang entgegen. Auf den Moment, wenn sie nebeneinander ihre Bahnen ziehen, reden und sich näher kommen. Die leidenschaftliche Affäre ist unausweichlich, obwohl sie wissen, dass ihre Gefühle nicht sein dürfen. Denn Quinn ist mit Mariana verheiratet, und die wünscht sich nichts mehr als ein Kind...




Nachts schwimmer von der Autorin Sarah Armstrong ist ein Roman, mit einer außergewöhnlichen und sehr emotionaler Handlung.
Hier taucht der Leser ab in die Dreiecksbeziehung von Rachel und dem Ehepaar Quinn und Marianna.
Durch den Wechsel der Erzähler-Perspektiven, erhält man hier einen bewegenden Einblick in die Gefühlslagen der Protagonisten. Gerade Marianna, hat hier einen sehr emotionalen Part in der Geschchte. Ihr Schicksal und die Tatsache als betrogene Ehefrau zu enden, geht einem sehr nahe.
Es ist ein Netz aus Trauer, Lügen, Betrug und der Freiheit, nimmt man alles zusammen, weiss man, dass am Ende jemand unglücklich zurück bleiben wird.
Man stellt sich selber die Frage, ob man ehrlich sein soll, wenn man weiss das man damit jemanden verletzt. Diese Story könnte genauso, irgendwo auf der Welt passieren und mit dem Wissen, wird die Geschichte um so einiges glaubwürdiger.
So manches Verhalten der Protagonisten ist allerdings auch ein wenig nachvollziehbar.
Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt. Man wird immer tiefer mit in die Geschehnisse hineingezogen.
Auch die Spannung baut sich hier nach und nach auf und ist über die immer wieder eintretenden Wendungen einfach nur überrascht. Denn manches hat man so nicht kommen sehen.
Es ist eine Thematik, die einen nachdenklich macht.
Die Protagonisten kommen sehr authentisch rüber, man kann sich sehr schnell ein Bild von ihnen machen.
Marianna, die mehrere Fehlgeburten hinter sich hat, hält wie Besessen an der Hoffnung fest, endlich doch noch Mutter zu werden und treibt dadurch Quinn in die Hände von Rachel.
Quinn, der unter den ganzen Fehlgeburten genauso leidet wie Marianna, verarbeitet seine Trauer, in dem er seine Freiheit und seiner heimlichen Geliebten Rachel geniesst.
Obwohl sich Rachel ja zwischen die Ehe drängt, mag man sie trotzdem und sieht sie nicht als "böse" Frau. Eins ist sicher, langweilig wurde es mit den drei Protagonisten nie.
Das Ende allerdings hatte ich mir irgendwie anders gewünscht, auch wenn von Anfang an klar war das einer den kürzeren ziehen würde. Wen es getroffen hat? Lest selber


Fazit :
Die Geschichte ist sicherlich lesenswert, allerdings war es immer ein schmaler Grad zwischen glaubwürdig und unglaubwürdig. Die Schicksale und Probleme die hier auftauchen, könnten wirklich aus dem wahren Leben stammen. Manches jedoch etwas zu übertrieben.


Von mir gibt es
3/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen