Translate

Mittwoch, 14. Oktober 2015

SexDiener (1) - Alex Lain

Titel : SexDiener (1)
Autorin : Alex Lain
Format : Taschenbuch / 192 Seiten
Verlag : blue panther books
Preis : 9,90€
ISBN : 9783862771677













Klappentext :
Sein größter Wunsch : Beherrscht zu werden...
Unterwerfung ist sein Leben. Er ist nicht glücklich, wenn er nicht dienen kann.
Er stellt das dienen über alles, selbst wenn er dadurch seinen Job und freunde vernachlässigt.
Wenn seine Meisterin ihn ruft, muss er kommen. Er gibt sich den fantasievollen Spielen der Herrschaft hin...und wird süchtig danach...



SexDiener (1) von der Autorin Alex Lain ist ein SM-Roman, der sehr auf die Thematik rund um den SM eingeht.
Der Leser blickt hier tief hinter die "Spielart", aber trotz vieler vulgären Ausdrücken, ist dieses Buch etwas einzigartiges.
Bis jetzt dachte ich immer Sklave sei Sklave, aber getäuscht, es gibt hier diverse Arten von Sklaven, die einem hier näher gebracht werden.
Der Sklave (leider namenlos, damit man direkt merkt das er "nutzlos" ist) in dieser Geschichte liebt es sich demütigen und benutzen zu lassen. Ich muss zugeben, dass es für mich teilweise sehr erschreckend war, wie ein Mensch sich so behandeln lassen kann.
Auch wenn es von diesem selber so gewünscht war, empfand ich es an manchen Stellen doch teilweise "menschenunwürdig" und ich bekam einfach Mitleid mit diesem Menschen.
Zartbesaitete werden hier wohl Schwierigkeiten beim lesen bekommen. Aber es war auch "interessant", was von einem Sklaven so alles abverlangt wird.
Die Handlung ist gut ausgearbeitet, die Gefühle der Protagonisten kamen gut rüber und gerade in den Sklaven kann man sich gut hineinversetzen.
Das Kopfkino hat hier keine großen Schwierigkeiten sich einzuschalten.
Zum Schreibstil kann ich nur sagen, das er sehr flüssig zu lesen war, allerdings fand ich den Erzählstil nicht so toll, denn er erinnerte eher an einen stichpunkthaltige Aufzählung.
Die Kapitel haben eine angenehme kurze Länge und sind trotzdem sehr aussagekräftig.
Auch die Sexszenen (und davon gab es so einige) werden sehr detailiert beschrieben und waren teilweise auch sehr lustvoll dargestellt.

Fazit :
Der Einstieg in die Story fiel mir recht leicht und trotz einigen Problemen, war es eine sehr interessante Handlung. Ein SM-Roman wie dieser war bis jetzt mein erster, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich einen weiteren Teil vom SexDiener lesen wollen würde.


Von mir gibt es
3/4


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen