Translate

Freitag, 30. Oktober 2015

Traumtänzerin "Sklavin für eine Nacht" - Tabea S. Mainberg

Titel : Traumtänzerin "Sklavin für eine Nach"
Autorin : Tabea S. Mainberg
Format : Ebook
Verlag : Self Publish
Preis :  2,99€
ASIN : B0147B81WG













Klappentext :
Kann eine Frau vorbehaltlos unterwürfig sein, obwohl sie einen anderen liebt und begehrt? Diese Frage stellt sich die fünfunddreißigjährige Claire. In Mason hatte sie ihren Herren gefunden. Mit ihm kann sie ihre devote und masochistische Leidenschaft ausleben, aber auch auf Augenhöhe eine liebevolle Freundschaft pflegen. Doch als sie sich in ihn verliebt, zerbricht die Beziehung, da Mason ihr nicht die Verbindlichkeit geben kann, die Claire sich wünscht. Um ihn zu vergessen, begibt sie sich auf die Suche nach sexuellen Abenteuern. Sie trifft auf den geheimnisvollen Sir Baxter, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er lädt Claire auf ein Wochenende in seine Villa ein. Mit dem Betreten des Hauses wird sie alle ihre Rechte für die Zeit ihres Aufenthaltes dort verlieren und sich willenlos seinen Spielen und Fantasien hingeben. Wird Claire dieses Vertrauen und den Mut aufbringen, um sich ihm bedingungslos zu unterwerfen?




Tabea S. Mainberg führt den Leser in "Traumtänzerin - Sklavin für eine Nacht" durch die Welt der BDSM.
Im Gegensatz zu den meisten anderen BDSM-Romanen, beschreibt die Autorin das ganze doch sehr sinnlich und niveauvoll ohne das es hier gar verstörend auf "Neulinge" wirkt.
Die Handlung rund um die devote und masochistische Claire, ist gut ausgearbeitet und das Kopfkino setzt hier direkt ein. Man erlebt zusammen mit Claire ihre "Abenteuer".
Die Autorin vereint hier nicht nur BDSM und Liebe, sondern auch Sehnsucht und Schmerzen in diesem Werk auf eine wunderbare und stilvolle Art und Weise. Sie zeigt auch das die BDSM nicht nur Sex bedeutet, sondern das Vertrauen und ein "verantwortungsvoller" Umgang zählt.
Durch den flüssigen Schreibstil von Tabea S. Mainberg fiel mir der Einstieg in die Story sehr einfach. Die Kapitel haben eine angenehme länge und man bekommt einen guten Einblick auf die Charaktere. Diese sind sehr facettenreich dargestellt und wirken absolut authentisch.
Mit immer wieder kehrenden Rückblicke auf die Vergangenheit, versteht man die Verbindung von Claire und Mason besser. Gerade sie war mir direkt sympathisch und ich konnte mich an vielen Stellen mit ihr identifizieren.
Die Gefühle und ihr Verhalten sind recht gut nachvollziehbar und teils auch verständlich.
Auch die Schauplätze und Orte sind ausreichend dargestellt und man findet sich recht schnell vor Ort wieder.


Fazit :
Eine anregende BDSM Kurzgeschichte die den Leser mit ihren außergewöhnlichen Charakteren direkt an die Handlung fesselt.


Von mir gibt es
4/4
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen