Translate

Samstag, 14. November 2015

Schattenspielerin "Verborgene Leidenschaft" - Tabea S. Mainberg

Titel : Schattenspielerin "Verborgene Leidenschaft
Autorin : Tabea S. Mainberg
Format : Ebook
Verlag : Self Publish
Preis : 2,99€
ASIN : B016NFCWQK












Klappentext :
Manchmal trifft man einen Menschen und plötzlich scheint alles möglich. Kompromisslose Hingabe, tiefe Verehrung. Man tritt aus dem Schatten ins Licht und lässt sich in den süßen Schmerz fallen. Jayden, alias Sir Baxter, lernt Florence bei einem gemeinsamen Abendessen kennen. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Obwohl sie sich sehr schnell näher kommen, verschweigt Jayden gegenüber Florence seine Identität als Sir Baxter. Außerdem hält er die Existenz von Dominique geheim, seiner Sklavin, die auf seinem Landsitz außerhalb Londons lebt, da Florence sich stets von dieser Art der Sexualität distanziert hat. Er bittet Claire und Mason ebenfalls zu schweigen. Florence spürt, dass Jayden ihr etwas verheimlicht. Parallel stellt sie irritiert fest, dass tief in ihr eine verborgene Leidenschaft schlummert. Durch eine Verkettung der Ereignisse kommt es zu einer Trennung der beiden und die Freundschaft aller wird auf die Probe gestellt. Wird Jayden ihr die Wahrheit sagen und sich für sie und gegen seine treue Sklavin entscheiden? Kann sich Florence auf die bizarre Welt des Sir Baxter einlassen?



 Mit Schattenspielerin "Verborgene Leidenschaft" von der Autorin Tabea S. Mainberg erzählt sie die Geschichte von Jayden und Florence.
Jayden oder Sir Baxter, wie er in der BDSM Szene genannt wird, kennt man schon aus Traumtänzerin "Sklavin für eine Nacht".
Die Bücher sind in sich abgeschlossen, allerdings ist es ratsam beide zu lesen, da man im ersten Band Jayden ein wenig näher kennenlernt und auch die Verbindung zu Mason und Claire besser versteht. Beide sind hier übrigens auch hier wieder vertreten, so das man keinen von ihnen ganz aus den Augen verliert.
Florence ist kein Fan der Spielart der BDSM, allerdings drehen sich ihre Träume darum, was sie sehr verwirrt. Es wurde sehr interessant von der Autorin beschrieben, wie diese sich in die BDSM einführen lässt.
Durch den flüssigen Schreibstil wie ich von Tabea S. Mainberg bereits gewohnt bin, fiel mir auch der Einstieg in die Story wieder sehr einfach. Die Kapitel haben eine angenehme länge und man bekommt einen guten Einblick auf die Charaktere. Diese sind sehr facettenreich dargestellt und wirken absolut authentisch.
Florence, die mit ihrer Neugier sich auf eine ganz andere Art der Sexualität einlässt, wirkte keinesfalls naiv. Ihre Ängste und Sorgen dies bezüglich waren nachvollziehbar und lies sie sehr menschlich wirken. Auch Jayden den man durch Traumtänzerin Sklavin für eine Nacht schon ein wenig kennenlernte, wirkte hier direkt sympathisch. Im ersten Band war er mir persönlich doch ein wenig unheimlich.
Auch wird hier die 24/7 Sklavin etwas mehr durchleuchtet, man merkt das die Autorin hier sehr gut recherchiert hat und dadurch wirkt die Story auch viel authentischer.

Fazit :
Auch Neulinge des Genre BDSM werden hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen.
Tabea S. Mainberg haucht ihren Geschichten nicht nur erotische Szenen ein, sondern lässt das menschliche nicht ausser acht.



Von mir gibt es
4/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen