Translate

Dienstag, 19. Januar 2016

Morgenlied (3) - Nora Roberts

 Titel : Morgenlied (3)
Autorin : Nora Roberts
Format : Taschenbuch
Verlag : Blanvalet
Preis : 9,99€
ISBN : 9783734101656











Klappentext :
Seit Jahren ist das kleine Städchen Hawkins Hollow ein Ort, der von mysteriösen Ereignissen heimgesucht wird. Doch die Freunde Caleb, Fox und Gage haben dem Bösen den Kampf angesagt.
Als Gage Cybbil Kinski kennenlernt - eine Frau, so unberechenbar und faszinierend wie ein Wirbelsturm -, weiß er sofort : Wenn er diese Frau liebt und sich von ihrer Stärke , Intelligenz und Schönheit fesseln lässt, wird das Blatt seines Lebens neu gemischt. Wie die Karten fallen, davon hängt nicht nur Gages zukünftiges Leben und Liebe ab, sondern auch das Schicksal von Hawkins Hollow...






Nachdem ich die beiden erstem Bände der Trilogie verschlungen hatte, war die Neugier auf diesen Band sehr groß.
Dieser Band ist  für mich eindeutig der beste band von allen.
Die Handlung war wesentlich spannender und auch die Protagonisten Gage und Cybill waren deutlich besser ausgearbeitet als die anderen.
In beide konnte man sich recht schnell hineinversetzen, vorallem was ihrer Ängste und das Thema Beziehung angeht.
Es war  nicht   überraschend, das genau das nach und nach sich änderte, denn es war vorhersehbar.
Durch die Einblicke der Vergangenheit der beiden, lernt man sie nicht nur besser kennen, sondern konnte sich in sie hineinversetzen und gerade auch ihre Ängste verstehen.
Die Mischung aus Liebe und magische Elemente, machten das Buch zu einem wahren Lesevergnügen.
Ich war ab der ersten Seite an das Buch gefesselt und habe auch diesen Teil in einem Rutsch gelesen.
Der flüssige Schreib und Erzählstil von Nora Roberts ließ die Seiten nur so dahin fliegen.
Aber auch die anderen vier Protagonisten kamen hier nicht zu kurz.
Allerdings störte mich hier das Ende etwas, gerade da es der Abschluß der Trilogie war, hatte ich mir etwas anderes vorgestellt. Es war viel zu voraussehbar und kam teils auch sehr unglaubwürdig rüber. Man hätte es noch etwas weiter ausbauen können und einen Tick spannender machen können, da hier doch noch einiges an Potential nicht genutzt wurde.


Fazit :
Trotz einiger Stellen, die man vielleicht noch etwas anders hätte aufziehen können, konnte mich das Buch gut unterhalten.


Von mir gibt es

4/5





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen