Translate

Sonntag, 1. Mai 2016

Sisters in Love "So Hot" Violet - Monica Murphy

Titel : Violet So Hot (1)
Reihe : Sisters in Love
Autorin : Monic Murphy
Verlag : Heyne
Preis : 9,99 €
ISBN : 9783453419728












 Klappentext :
Ich bin Violet.
Die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay - nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle wrckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren - mein Herz und meine Seele...





Mit "So Hot" startet Monica Murphy ihr neustes Werk der Sisters of Love- Trilogie.
Voller Gefühl und prickelnder Erotik, erzählt die Autorin hier die Geschichte der mittleren Fowler Schwester Violet.
Zwischen Liebe, Lügen und Intrigen, die sich rund um das Familienunternehmen "Fleur Cosmetics and Fregrance" abspielen, ist es relativ spannend geschrieben.
Mit einem lockeren und flüssigen Schreibstil, fliegen die Seiten nur so dahin. Ich war an die Handlung von der ersten Seite gefesselt.
Abwechselnd wird die Story aus der Sicht von Violet und Ryder geschildert, dadurch erhält man viele Einblicke in ihre Gedanken und Hintergründe, aber auch teils in dramatische Situationen, die beide schon durchleben mussten. Wie es anders nicht zu erwarten war, dreht sich hier fast ausschließlich alles nur um Sex. Man hat das Gefühl die Protagonisten könnten die Finger nicht von sich lassen und somit ist in jedem Kapitel eine große Bettszene vorhanden. Dank der Intrigen, wird es aber immer wiedee aufgelockert und somit bleibt die Handlung dennoch erhalten. Als dann noch ein Geheimnis auffliegt, ist das Gefühlschaos perfekt.
Die Protagonisten sind hier sehr abwechslungsreich, was der Handlung eine gute Würze verpasst.
Violet, kommt anfangs doch recht kühl, gleichgültig und naiv rüber. Das Ansehen und der Ruf ihrer Familie und der Firma stehen für sie im Vordergrund, da stellt sie gern ihre Bedürfnisse und Wünsche hinten an. Sie ist der perfekte Spielball und die gerät schnell in das Netz der Lügen und Intrigen.
Zachary, der feste Freund von Violet, ist nicht nur durch seine "untreue", sondern durch seine ganze Art sehr unsympathisch. Sein Erfolg steht an erster Stelle, wozu ihm auch jedes Mittel recht ist, selbst die Tochter des Chefs.
Pilar ist hier das reinste Firmen-Biest schlecht hin. Ihre intrigante und manipulative Art, war erschreckend. Auch ihr ist jedes Mittel recht um anderen zu schädigen, selbst wenn der Weg über das Schlafzimmer führt.
Ryder konnte ich lange Zeit nicht einschätzen. Pilar und ihn verbindet eine Menge. Sie hat ihn damals aus seiner Obdachlosigkeit gerettet und "nutzt" ihn heute noch für ihre Pläne aus. Er ist dominant, gefühlslos und arrogant. Allerdings ändert sich im vorranschreiten der Geschichte bei ihm so einiges und er macht eine 180 Grad Wendung, mit der man so nicht rechnen konnte.
Man lernt hier aber auch Lily und Rose, die Schwestern von Violet kennen und darf jetzt schon gespannt auf ihre Geschichten sein, denn das was man bis jetzt so lesen konnte, lässt erahnen das es turbulent weitergehen wird.




Fazit :
Ein toller Start der Sisters in Love Trilogie, zwischen Liebe und Intrigen.



Von mir gibt es
5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen