Translate

Freitag, 3. Juni 2016

Black Rabbit Hall - Eve Chase

Titel : Black Rabbit Hall
Autorin : Eve Chase
Format : Hardcover  / 411 Seiten
Verlag : Blanvalet
Preis : 19,99€
ISBN : 9783764505608



Erschienen : Februar 2016







 
Klappentext :
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, langsamer vergehen als anderswo. Es passiert nicht viel. Bis zu einem stürmischem Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen Amber und ihre drei Geschwister sich nun mehr denn je aufeinander verlassen.
Jahrzehnte später fahren Loran Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls - und stoßen auf ein altes, leichr verfallenes, aber wunderschönes Haus...


Black Rabbit Hall versprach von Anfang an eine interessante Story mit tiefen Einblicken einer tragischen Familiengeschichte zu werden.
Die Geschichte wird aus zwei Sichtweisen erzählt, der Vergangenheit (1968) und der Gegenwart.
Dadurch lernt man nicht nur die Familie Alton (1968) kennen, sondern auch Lorna und ihren Verlobten Jon (Gegenwart).
Zwei verschiedene Familien, ein Geheimnis und dennoch gibt es eine Verbindung, die im laufe der Geschichte enthüllt wird.
Die Autorin schildert hier sehr ausführlich, was das Buch an manchen Stellen unnötig in die Länge zieht.
Man wird langsam an die doch teils sehr dramatische Familiengeschichte der Altons heran geführt. Mir persönlich gefielen die Erzählungen aus der Vergangenheit deutlich besser, denn die dramatischen Zwischenfälle, wurde sehr herzzerreißend geschildert.
Man durchlebt mit ihnen zusammen das Auseinanderbrechen der Familie, die viele Schicksalsschläge mit sich bringen.
Ihre Geschichte zieht einen direkt in den Bann, man leidet, hofft und bangt einfach mit ihnen mit.
Zum Schreibstil kann ich nur sagen, das er sehr flüssig ist.
Die Autorin bringt hier die Emotionen der einzelnen Protagonisten sehr gut rüber. Man versucht sich immer wieder in ihre Lage hineinzuversetzen um sie besser zu verstehen.
Auch das Kopfkino hat dank ihrer detaillierten Beschreibung leichtes Spiel.
Die Schauplätze rund um Cornwall und Black Rabbit Hall kann man sich ohne große Schwierigkeiten verstellen.
Was ich allerdings bemängel ist, das am Ende doch noch einige unbeantwortete Fragen blieben, was ich sehr schade fand.
Die Charaktere in dieser Geschichte sind sehr verschieden, aber jeder einzelne von ihnen, macht diese Story mit seiner "Geschichte"zu etwas ganz besonderem.



Fazit :
Eine tragische Familiengeschichte mit einem lang gehütetem Geheimnis was für einen großen Unterhaltungsfaktor sorgt.
Auch mit einigen Schwachstellen, ist es eine Story die den Leser noch lang beschäftigen wird.



Von mir gibt es
4/5

Kommentare:

  1. Hallo Katja

    Mir hat das Buch auch gut gefallen. Für dich waren Längen in dem Buch. Das habe ich nicht so empfunden. Ich hätte noch einige Seiten mehr wollen. :-))

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisela
    Gegen mehr Seiten, gerade am Ende bei Lorna, hätte ich auch nichts dagegen gehabt. Ich fand nur Anfangs wurden einige Kapitel zu sehr in die Länge gezogen.

    AntwortenLöschen