Translate

Freitag, 6. Januar 2017

Royal 'Dreams' (4) - Geneva Lee

 Titel : Dreams (4)
Reihe : Royal
Autorin : Geneva Lee
Format : Broschiert / 351 Seiten
Verlag : Blanvalet
Preis : 12,99€
ISBN : 9783734103803










Klappentext :
Belle Stuarts Leben liegt in Trümmern. Ihr Verlobter hat sie betrogen, ihre Hochzeit ist abgeblasen, und Belle braucht dringend einen Job.
Aber wer stellt schon eine Oxford-Absolventin ein, die nichts vorzuweisen hat als die Planung einer Hochzeit, die nie stattfinden wird?
Belles letzte Chance ist die Stelle als persönliche Assistentin von Smith Price. Der Londoner Anwalt ist unerhört erfolgreich, unerträglich arrogant und unglaublich sexy- und er verlangt ständige Bereitschaft... Belle spürt sofort, dass dieser Mann Gefahr bedeutet, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber ist sie stark genug, um sich ihm zu entziehen?






Mit dem vierten Band "Dreams" geht die Royal - Reihe von der Autorin Geneva Lee weiter.
Die Protagonisten in diesem Band sind der Anwalt Smith Price und Belle Stuart, letztere kennt man bereits aus den anderen 3 Bänden.
Mit dieser Buchreihe habe und tue ich es mit immernoch sehr schwer.
Die Story ansich, ist ganz nett und auch die erotischen Szenen machen mir eigentlich nichts aus, aber gerade hier in diesem Band war es mir eindeutig zuviel des Guten.
Wie schon im ersten Band, ist auch hier der männliche Part dominant veranlagt, was soweit noch nicht mal tragisch war.
Allerdings gibt es hier einige Szenen, die doch sehr "krank" rüber kamen.
Um der Spoiler Gefahr zu entgehen, werde ich hier nicht näher darauf eingehen.
Das Buch lässt sich definitiv schnell und flüssig lesen.
Nebenbei erfährt man auch etwas über Prinz Alexander, Clara und Prinz Edward, was der Story noch einen weiteren Pluspunkt verpasst.
Belle und Smith sind gut ausgearbeitet, man merkt schnell das gerade Smith ein "gefährlicher" und sehr einflußreicher Mensch ist.
Beide haben eine prägende Vergangenheit hinter sich, diese wird im voranschreiten der Geschichte aufgeklärt, wobei die einzelnen Puzzleteile sich zu einem Gesamtbild vervollständigen.
Allerdings bleiben hier einige offene Fragen, die wohl im nächsten Band gelöst werden sollten.


Fazit :
Die Story lässt sich lesen, konnte mich aber nicht völlig von sich überzeugen, da hier doch einiges zu extrem ausgeschmückt worden ist.


Von mir gibt es
 3/5


Kommentare:

  1. Huhu!

    Für die erste Trilogie hab ich ja doch recht viel Werbung gesehen ... Die verschiedenen Displaysysteme in den Buchhandlungen haben mich am Ende sogar wider beseren Wissens dazu verleitet, zumindest den ersten Teil zu lesen - und es war eine absolute Katastrophe für mich. Und offensichtlich scheint es nicht besser zu werden, wenn ich deine Rezi richtig interpretiere, oder?

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau und von daher werde ich auch keinem weiteren Band der Reihe eine Chance geben. Hatte mir ehrlich gesagt etwas anderes erwartet

      Löschen