Translate

Mittwoch, 22. März 2017

Frigid - Jennifer L. Armentrout

Titel : Frigid
Autorin : Jennifer L. Armentrout
Format : Taschenbuch  / 331 Seiten
Verlag : Piper
Preis : 9,99€
ISBN : 9783492309851











Klappentext :
Sydney und Kyler sind beste Freunde, aber so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Syndney lieber mit einem guten Buch ins Bett.
Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Hütte übernachten müssen, werden alte Gefühle neu entfacht.
Kann ihre Freundschaft diese Nacht überhaupt  überstehen?
Denn während der Schnee fällt, trachtet außerhalb der Hütte jemand nach ihrem Leben...




Der Klappentext von "Frigid" macht schon recht deutlich was den Leser hier erwarten wird.
Die Handlung ist ansich nichts neues und passt perfekt ins Klischee des Genre "New Age" (Young Adult).
Jennifer L. Armentrout erzählt hier die Geschichte von Kyler und Sydney (die von allen nur Syd genannt wird), beide sind seit Kindheitstagen miteinander befreundet.
Trotz ihrer unterschiedlichen Ansichten was Liebe und Beziehung betrifft, gibt es zwischen ihnen eine große Anziehung.
Die Story wird aus beiden Sichten erzählt, wobei man viele Einblicke in ihre Gefühle und ihre Gedanken erhält.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und durch bestimmte Geschehnisse, steigt hier auch die Spannung, denn die Autorin erhält außer erotischen Szenen noch einiges mehr für ihre Leser bereit.
Allerdings empfand ich hier einiges sehr aufgesetzt und überzogen und kommt nicht annähernd an ihre andere Werke, die sie als J. Lynn schreibt ran.
Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, wodurch man sich ein eigenes Bild von ihnen machen kann.
Gerade Syd, die mit ihrer schüchternen Art eher unscheinbar erscheint, überraschte mich im vorranschreiten der Geschichte sehr.
Ihre Veränderung ist enorm, aber auch Kyler durchläuft hier eine 180 Grad Wandlung, was aus dem bösen "Bad Boy" einen sehr sympathischen jungen Mann macht.
Natürlich gibt es hier einige erotische Szenen, diese halten sich aber eher bedeckt und schaden der Handlung keinesfalls.
Die Autorin hat ein gesundes Mittelmaß die Szenen zu beschreiben, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.


Fazit :
Alles in allem ist "Frigid" von Jennifer L. Armentrout eine spannende Geschichte


Von mir gibt es 
4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen