Translate

Freitag, 9. Juni 2017

Tote machen Träume wahr (3) - Vera Nentwich

Titel : Tote machen Träume wahr (3)
Autorin : Vera Nentwich
Format :  Taschenbuch / 270 Seiten
Verlag : Self Publish
Preis : 9,95€
ISBN : 978398180609














Klappentext:
Bienes Traum ist es, Detektivin zu sein. Doch niemand nimmt sie ernst.
Die Menschen in ihrem Heimatort belächeln sie, ihr Freund Jochen hätte es lieber, sie würde zu ihm ziehen und einen ruhigen Bürojob nachgehen, und ihre Oma ist ständig in Sorge um sie.
Und als wäre das nicht schon genug, geht dann auch ihr erster Auftrag als Detektivin grandios daneben. Haben alle recht, sollte sie wieder als Steuerfachangestellte arbeiten? Biene bleibt keine Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Denn es gibt einen neuen Mordfall. Der mürrische Rentner Hans Tönnies soll vergiftet worden sein. Biene verschiebt ihre Zukunftsgedanken auf später und begibt sich erneut auf Mörderjagd.
Kann sie den Mörder finden und ihre Zweifler zum verstummen bringen? Und welche Rolle spielt der süße Straßenmusiker Bastian dabei? Hält ihre Beziehung zu Jochen das aus?


Mit "Tote machen Träume wahr" ist bereits der dritte Grefrath-Krimi aus Vera Nentwichs Feder entsprungen.
Wie auch schon Tote Models nerven nur und Liebe vertagen, Mörder jagen: Ein Fall für Biene Hagen können die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden, zum besseren Verstehen der Beziehungen der Protagonisten, empfehle ich hier aber die Reihenfolge einzuhalten.
#LebeDenTraum ist nicht nur das Motto von Protagonistin Sabine (Biene) Hagen, sondern das Thema begleitet auch dieses Mal den Buchstart der Autroin.
Mit voller Spannung und Neugier habe ich diesem Buch entgegen gefiebert, denn der Klappentext versprach wieder eine außergewöhnlicher Krimi zu werden.
Wie auch schon in den anderen Büchern der Autorin spielen hier neben Biene auch Jochen und der smarte Argentinier Jago Diaz Fernandez eine große Rolle.
Vera Nentwich hat hier wundervolle und einzigartige Charaktere ins Leben gerufen, die einem beim lesen immer wieder aufs neue ans Herz wachsen.
Ihre unterschiedlichen Wesen und gerade Bienes Tollpatschigkeit, verpassen diesem Krimi eine wundervolle Mischung.
Sich einen Namen als Detektivin zu machen ist gar nicht so einfach. Gerade dann nicht, wenn man aus Grefrath kommt und jeder einen kennt, das muss Biene am eigenen Leib spüren.
Aber man weiss auch, das Biene weder aufgibt, sondern um das Kämpft was ihr wichtig ist. Außerdem, wo Biene ist, lässt eine Leiche nicht lang auf sich warten.
In ihrem neuen Fall ist es sehr spannend, denn neben Wodka klauenden Teenager, verschwundene Hunde und einem grieskrämigen Rentner, geht es hier rasant zur Sache.
Man fiebert mit ihr mit und verdächtigt im voranschreiten der Geschichte so manchen Einwohner von Grefrath.
Die Autorin baut hier einiges an Spannung auf, neben vielen lustigen Situationen, müssen Biene und Jago sich behaupten und zeigen das in ihnen wahre Detektive stecken.
Mit einem lockeren flüssigen Schreib und Erzählstil, fliegen die Seiten hier nur so dahin.
Vera Nentwich gelingt auch in diesem Krimi wieder Grefrath und seine Umgebung in Szene zu setzen, selbst wenn man Grefrath nicht kennt, hat man schnell ein gutes Bild des Ortes vor Augen.



Fazit :
Ein weiterer spannender Grefrath-Krimi von Vera Nentwich der mich von sich überzeugen konnte.
Wer Veras Krimis kennt, wird wissen das ihre Geschichten auch viele humorvolle Szenen beinhalten, wodurch sich ihre Bücher von der Masse abheben.

Von mir gibt
5/5


Im Zeitraum vom 09.06. - 17.06.2017 könnt ihr auch bei einigen Blogs zum Buchstart, etwas zum Thema #LebeDenTraum lesen. Den Anfang macht heute die liebe Nina von Blog a holic

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen