Translate

Dienstag, 4. August 2015

Verzeih mir, mein Herz! - Katherine Collins


Titel : Verzeih mir mein Herz!
Autorin : Katherine Collins
Format : Taschenbuch / 202 Seiten
Verlag : Latos
Preis : 8,95€
ISBN : 9783943308471



Erschienen : März 2014








Klappentext :
Breits als Jugendlicher gezwungen, in die Verlobung mit der Tochter des Freundes seines Vaters einzuwilligen, zögert Jordan St. John, Marquess of Aylesbury, die Eheschließung und das erste Treffen mit der Zukünftigen Braut über Jahre hinweg hinaus. Ein Unglücklich Verlaufendes Liebesabenteuer zwingt ihn schliesslich, seine Verlobte Elizabeth Barkley aufzusuchen, um die Verbindung zu lösen. Als er ihr jedoch gegenübersteht, will er alles andere, nur nicht die Verlobung lösen...




Auf der Suche nach einem historischen Liebesroman, bin ich durch die HerzensTage auf die Autorin Katherine Collins aufmerksam geworden.
Der Klappentext von "Verzeih mir, mein Herz!" hatte direkt meine Neugier geweckt und ich wurde auch nicht enttäuscht.
Die Autorin erzählt hier die wunderschöne Liebesgeschichte von Elizabeth und Jordan. Hier sprüht es nur so vor Emotionen, Eifersucht und familiären Rivalinnen. Langeweile kommt hier ganz bestimmt  nicht auf.
Durch viele Missverständnisse von Beth und Jordan, wird diese Story zu einem wahren Lesegenuss, denn gerade das ständige Auf und Ab macht es nur noch interessanter.
Katherine Collins hat einen sehr lebendigen Schreib uns Erzählstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lassen haben. Sie blieb auch der damaligen Aussprache treu und genau das vermisst man bei vielen Historischen Geschichten.
Die Handlung der Protagonisten sind nachvollziehbar, gerade die von Elizabeth, die für damalige Verhältnisse, eine Kluge junge Frau ist und sich das Recht auf ihre Meinung nicht nehmen lässt. Gerade sie ist mir schnell ans Herz gewachsen. Aber auch Jordan ist mit seiner Anfangs recht kühlen Art ein toller Protagonist, der in diesem Buch eine merkbare Wendung durchzog, welches mich sehr überrascht hat.
Die Protagonisten werden nicht nur bildlich gut beschrieben, sondern sie besitzen auch sehr viel Tiefe und vorallem das Herz am rechten Fleck.
Bedenkt man das "Verzeih mir, mein Herz" ihr erstes Werk war, kann man nur gespannt auf ihre andere Werke sein.

Fazit :
Eine wunderschöne Geschichte die einfach tief unter die Haut geht und die man so schnell nicht vergessen wird. Die Autorin versteht es mit ihren Worten den Leser in ihren Bann zu ziehen.



Von mir gibt es
4/4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen