Translate

Dienstag, 22. August 2017

Aschenkindel - Halo Summer

Titel : Aschenkindel
Autorin : Halo Summer
Format  : Taschenbuch  / 254 Seiten
Verlag : Harper Collins
Preis : 9,99€
ISBN : 9783959671248














Klappentext :
Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Sie liebt ihre Freiheit. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie - bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt...





"Aschenkindel" von der Autorin Halo Summer, ist die modernere Version des Märchens Aschenputtel.
Auf dieses Buch bin ich eher durch Zufall gestoßen und dadurch ich "Neu" gemachte Märchen toll finde, musste das Buch einfach bei mir einziehen.
Fantasievolle Wesen wie zum Beispiel : Flugwurm, Vampire und Feen, macht das Buch zu etwas ganz besonderem.
Die Autorin erzählt hier die Geschichte von Claerie Farnflee, die seit dem Tod ihres Vaters bei ihrer Stiefmutter und den Stiefschwestern Etzi und Kanickla lebt und für sie als Dienstmädchen herhalten muss.
Aus Claeries Sicht (Ich-Form) wird die Geschichte auch geschildert.
Ihre einzigste Vertraute, ist ihre gute Fee, die es nicht immer leicht mit ihrem Schützling hat.
Was ich an ihr sehr mag war, das sie trotz ihres schweren Standes lebenslustig und auch tough ist, ihre zum Teil doch recht freche Art ließ sie sehr außergewöhnlich erscheinen.
Obwohl es hier viele Parallelen zum Original gibt, baut die Autorin hier viele Veränderungen mit ein, denn hier verläuft einiges anders, als man kennt.
Klar, hier ist von Anfang an sicher, das es ein Happy End für sie geben wird, aber der Weg bis dahin, ist steinig und auch über die Auswahl ihres künftigen "Ehemann" konnte man sich lange nicht sicher sein.
Die Story spielt rund um die Stadt Amberling, wo Prinz Wipold (dessen Freunde ihn Wip nennen) nach einer Braut für sich und sein Land eine Braut sucht.
Im "verbotenen Wald", wo die Vampire leveb, trifft Claerie auvh einen unbekannten Jungen der ihr den Kopf verdreht.
Aber auch der Kaisersohn Yspér spielt eine wichtige Rolle.
Im vorranschreiten der Geschichte kommen einige Fragen auf, die aber nach und nach beantwortet werden.
Die Charaktere werden hier bildlich gut beschrieben, wobei mir hier Claerie und Yspér von Anfang an direkt sympathisch waren.
Halo Summer hat einen sehr angenehmen und jugendlichen Erzählstil, sie baut Spannung an der richtigen Stelle auf und hat es geschafft mich an das Buch zu fesseln.

Fazit :
Ein moderneres Aschenputtel Märchen das nicht nur junge Leser begeistern wird

Von mir gibt es
4/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen